Ätherische Öle in der Kranken- & Altenpflege

"DER Arōma-Coach"
Ätherische Öle, die berühren

Eine Studie von dōTERRA mit der Vanderbilt Universitätsklinik in New York hat die Wirkung von ätherischen Ölen in Krankenhäusern nachgewiesen.

Berührungen sind Begegnungen und Kommunikation auf non-verbaler Ebene. Jeder Mensch mag Berührungen, sie sind sogar lebensnotwendig. Viele Studien beweisen, dass kranke Menschen viel schneller genesen, wenn sie viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten bekommen. Und was gibt es denn auch Schöneres, als wenn einem jemand wohltuende, herrlich duftende Öle auf den Körper streicht.

Zum Wohlfühlfaktor bieten ätherische Öle auch eine zusätzliche Möglichkeit, um die Psyche des Menschen positiv und wohlwollend zu unterstützen. Über das Geruchssystem gelangen die Öle direkt ins limbische System und kurbeln dort sanft die Verarbeitung von Traumen und Emotionen an.

Als "DER Arōma-Coach" darf ich bereits einige Alten-, Palliativ- und Wachkomastationen im Umgang mit den ätherischen Ölen von dōTERRA schulen und begleiten. Viele Stationen in Krankenhäusern und anderen Institutionen verwenden bereits "meine" Öle zur Raumbeduftung. Denn ätherische Öle beseitigen nachweislich Bakterien und Viren aus der Luft und wirken auch zugleich positiv auf die Stimmungslage von Patienten UND Pflegepersonal.

Gerne unterstütze, berate und schule ich auch Ihr Team im Umgang mit ätherischen Ölen.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Finde dein Öl

Motivation und gute Laune:

  • Orange, Bergamotte, Zitrone, Limette, div. dōTERRA-Zitrusmischungen

Beruhigung und guter Schlaf:

  • Lavendel, Ylang Ylang, Geranie, Rose, dōTERRA-Schlafmischung Serenity

Atmung und Erfrischung:

  • Eukalyptus, Kardamom, Pfefferminze, dōTERRA-Mischung Breathe

Reinigung und Desinfektion der Luft:

  • alle ätherischen Öle wirken antibakteriell, manche sogar nachweislich auch antiviral und -mykotisch, Zimt- und Nelkenextrakte zum Beispiel wie in der dōTERRA-Mischung On Guard

Riechen

Alleine durch das Riechen an ätherischen Ölen werden nachweislich:

  • aktiv Sympathikus (Stress) und Parasympathikus (Entspannung) gesteuert
  • unser emotionales Gleichgewicht und das limbische System (Stimmungslage) positiv beeinflusst
  • unsere Selbstheilungskräfte aktiviert
  • das endokrine und Herz-Kreislaufsystem unterstützt
  • das Immunsystem gestärkt
  • freie Radikale gebunden und eliminiert
  • emotionale Traumata unterstützt beim Aufarbeiten und Loslassen

Messbar

Die positive Wirkung von ätherischen Ölen ist messbar bei:

  • Herzfrequenz und Blutdruck
  • Atemfrequenz und Tiefe des Atemzuges
  • Aktivität des Strinrunzler-Muskels
  • Pupillenweite
  • EEG und Hautleitfähigkeit

Information

Die Anwendung ätherischer Öle ersetzt weder die medizinische Beratung oder den Arztbesuch noch werden durch deren Anwendung Krankheiten verhindert, behandelt oder geheilt. Bei Erkrankungen, Leiden, Verletzungen oder Beschwerden konsultiere bitte einen Arzt oder Apotheker.